Ein kleines, günstiges aber praktisches Werkzeug für den Hobbybastler: der BusPirate! Angeschlossen an den USB-Port kann man damit diverse Protokolle nutzen, angefangen von RS232 über I2C und SPI bis hin zu dem Protokoll der HD44780-Displays.

Verkauft wird das Ding als nackte Platine (erhältlich z.B. bei Watterott ). Gehäuse gibt es diverse, aber diese ganzen Plastikdinger haben mir nie recht gefallen. Also hab ich mir selbst was gebaut:

Unten 4mm schwarz eloxierte Alu, darauf mit Abstandshalter die Platine, und obendrauf 2mm Plexiglas mit passendem Ausbruch für den Anschlussstecker. Auf dem Foto sind zwischen Platine und Plexi nur zwei Muttern, also knapp 5mm, das ist aber leider zu knapp. So passt der USB-Stecker nicht. Also lieber 5mm Abstandshalter...

Wer das Ding nachbauen will, die Daten für obere und untere Platte hänge ich als Archiv an. Sind für Frontplatten Designer von Schaeffer gedacht.

Next Post Previous Post