Bereits seit einiger Zeit (genauer: Seit Anfang August) bin ich ja Besitzer des SRC. Nachdem ich das Ganze im Selbststudium versucht habe, hier ein paar Erfahrungen dazu:

Für die Theorie reicht eigentlich ein einziges Buch, der Heidbrink. Daneben ab und zu etwas in Wikipedia oder per Google nachschlagen reicht. Die Fragenkataloge und Hinweise zur Prüfung gibt es ja wie üblich bei ELWIS, im Buch steht auch auch praktisch alles drin.

Den Anfang der Prüfung macht der Englisch-Test. Einen gesprochenen englischen Funktext schriftlich aufnehmen und übersetzen. Dann einen deutschen Text schriftlich ins Englische übersetzen. Da ich Englisch recht gut kann war da nur das lernen der Vokalen angesagt. Eine Vokabelliste steht im Heidbrink.

Der (meiner Meinung nach) einfachste Teil ist der Multiple-Choice-Teil. Neben einer App fürs Smartphone ist der Online-Trainer auf online-pruefen.de ziemlich gut. Beides gibt es auch für LRC und UBI.

Der mit Abstand schwerste Teil ist dann die Praxis. Da haut es scheinbar auch mit Abstand die meisten Leute durch, ich bin beim ersten Versuch auch gescheitert. Gerade beim Selbststudium fehlt die Praxis am Gerät und man muss das einfach zuhause im Trockenen üben, üben, üben! Im Internet gibt es diverse Kurzübersichten (einfach nach WRC SRC googeln) wie die Funksprüche aufgebaut sein müssen, und auch im Heidbrink ist sowas natürlich drin. Das muss sitzen, man hat nur 2 Versuche! Vergisst man eines der Muss-Felder, ist die Prüfung gelaufen. In meinem Fall hatte ich die Uhrzeit beim Aufheben eines fremden MAYDAYs vergessen.

Letztlich kann man sagen das man den SRC problemlos auch im Selbststudium machen kann. Nur für die Praxis muss man wirklich viel üben, was wohl in einer Schule besser und einfacher geht. Und man sollte eventuell vorher die Möglichkeit haben sich an einem echten Funkgerät mal die Bedienung anzusehen, das PA Hamburg hat allerdings auf die Bedienung nicht so viel Wert gelegt.

Ansonsten noch zwei Links: Einmal diverse Links gibt es bei Nautik Funk Berlin, undTipps&Tricks zur Prüfung hat der Drunken Sailor.

Next Post Previous Post