Als günstige Alternative zu professionellen Fotohintergründen erfreut sich Ikeas TUPPLUR recht grosser Beliebtheit, wie man in einschlägigen Foren auch immer wieder mitbekommt. Der Haken an dem Ding: Der Hintergrund sollte möglichst gross sein, was wiederum Platz frisst. Das grösste Tupplur ist 203cm breit, wer einen festen Platz für seine Fotoaktionen hat kann das Ding einfach an Decke/Wand/Dachschräge schrauben und gut. Ich für meinen Teil will es etwas flexibler und war auf der Suche nach einer flexibleren Lösung.

Ich habe zuerst über Alu-Strangpressprofile aus dem Maschinen- und Anlagenbau nachgedacht, bin dann aber doch bei schnöden Gardinenstangen aus dem Baumarkt gelandet. Im Prinzip Alu-Rundprofile, 20mm Aussendurchmesser, mit 160cm von der Länge her noch handhabbar und mit zwei Innenläufen. Zwei Probleme an der Sache: Eine ordentliche, stabile Verbindung zweier Stangen und die Montage auf Lichtstativen.

Die normalen Verbinder für die Gardinenstangen sind nicht wirklich tragfähig, auch ohne Zusatzlast hängen die Stangen deutlich durch. Deswegen habe ich einen 20mm breiten Winkelbeschlag am Knick zersägt, und eine Hälfte auf eine Breite von etwa 18mm abgefräst. Zusammen mit einem weiteren, kleinen Beschlag wird das Ganze dann mit 2K-Kleber in eine der beiden Stangen geklebt. Vorher wurden die Kanten mit dem Dremel für eine einfachere Montage etwas angefast.

Die Halterungen für die Lichtstative bestehen aus einem Stück 18mm Kupferrohr (Wasserrohr aus dem Baumarkt), Rohrhalter für 20mm-Rohre und diversen Muttern, Scheiben und Schrauben. Die Schraube+Mutter+Scheibe wird auf einer Seite des Cu-Rohrs mit Heisskleber eingeklebt. Mit einer kleinen Hilfskonstruktion aus Draht, Heissluftfön und zerschnittenen Heissklebesticks geht das recht gut.

Tupplurs Wandwinkel werden dann noch mit je einem Gardinenstangenverbinder an den Stangen befestigt, sind dadurch sogar verschiebbar. Der einzige, noch zu ändernde Haken an der Konstruktion: Die Halterungen mit den Cu-Rohren werden nur auf die Lichtstative aufgesetzt und sind nicht fixiert. Da muss ich mir noch eine Klemmung o.Ä. einfallen lassen...

Next Post Previous Post